50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Rauriser Literaturtage

Angelika Reitzer

Wir Erben
© Peter Köllerer

Mariannes Leben ist vererbt. Sie übernimmt den Betrieb ihrer Großmutter, eine Baumschule, noch bevor diese stirbt und Marianne mit all dem zurücklässt, was hier, in dem großen Haus in der österreichischen Provinz, verwurzelt ist: eine weit verzweigte Familie, ihre Geschichten, ihre Vergangenheit, das, was kommt.
Siri, die Freundin aus dem Land, das einmal die DDR war, fängt dagegen immer wieder neu an. Sie ist mit ihren Eltern in den Westen geflüchtet, Monate bevor die Mauer gefallen und die Welt auf einmal unüberschaubar groß geworden ist. Aber wo ist darin ihr Platz, ein Anknüpfungspunkt für ihr Leben?

Unsentimental im Ton, mit leuchtender Klarheit im Blick für die Details, poetisch und suggestiv in ihrer sprachlichen Präzision erzählt Angelika Reitzer in ihrem Roman „Wir Erben“ diese Geschichte von zwei Frauen aus zwei sehr verschiedenen Welten.

Angelika Reitzer, geboren 1971 in Graz, studierte Germanistik in Salzburg und Berlin und lebt heute als Schriftstellerin in Wien; für ihre Prosa erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Ihr Roman „Wir Erben“ (2014) erschien im Jung und Jung Verlag.

Do. 27. März 2014
Heimalm, Rauris
Eintritt frei
Mitveranstalter: Rauriser Literaturtage