Lesung

Anna Kim

Geschichte eines Kindes
© Werner Geiger

In einer US-Kleinstadt bringt 1953 eine zwanzig jährige Telefonistin ein Kind zur Welt, das sie in derselben Nacht zu Adop tion freigibt. Eine Sozialarbeiterin soll die wahre ethnische Herkunft des Kindes ermitteln. Anna Kim durchleuchtet die so wirkmächtige wie fatale Idee von „Rasse“, die bis heute die Gesellschaft prägt.

Die Lesung findet im Rahmen der 14. Salzburger Stefan Zweig Poetikvorlesung statt. Alle Informationen zur Vorlesung finden Sie hier.

Mi 03. Mai 2023, 19:30 Uhr
Europasaal, Edmundsburg
Eintritt frei
Moderation: Uta Degner, Clemens Peck
Mitveranstalter: Universität Salzburg, Fachbereich Germanistik, Stefan Zweig Zentrum
Büchertisch: Rupertus Buchhandlung