In Kalender speichern
Filmclub | Die Beschreibung der Unordnung – Kriminalgeschichten im Film

Der dritte Mann

Graham Greene

Mit „Der dritte Mann“ zeigen wir in unserer Filmclub-Reihe einen veritablen Kultfilm: Die Geschichte um den vermeintlichen Tod von Harry Lime, gespielt von Orson Welles, hat bis heute nichts an Faszination verloren: Der amerikanische Schriftsteller Holly Martins (Joseph Cotten) spürt im zerstörten Nachkriegs-Wien Harry Lime nach, um den Ruf seines als Medikamentenschmuggler verschrienen Jugendfreunds wiederherzustellen. Szenen wie Limes „Kuckucksuhr-Rede“ auf dem Riesenrad im Prater oder die Verfolgungsjagd in der Wiener Kanalisation bzw. die auf der Zither gespielte Filmmusik von Anton Karas sind in die Filmgeschichte und in das Tourismusgeschäft Wiens eingegangen.

Dem vielfach verfilmten Schriftsteller und Drehbuchautor Graham Greene und dem Regisseur Carol Reed gelang mit „Der dritte Mann“ eine Reflexion des Alltags in der Nachkriegszeit auf Basis „interner“ Geheimdienstinformationen – in einem Meisterwerk des Film Noir.

GB 1949; Regie: Carol Reed; Drehbuch: Graham Greene; Kamera: Robert Krasker; Musik: Anton Karas; mit: Joseph Cotten, Alida Valli, Orson Welles, Trevor Howard, Paul Hörbiger u.a.; 104 Min.; OmU

Mi 11. Januar 2023, 19:30 Uhr
Literaturhaus
Vollpreis: Kartenpreis DAS KINO / Mitglied: Eintritt frei
Reservierung: T. 0662 873100 15 oder unter www.daskino.at
Einführung: Manfred Mittermayer
Mitveranstalter: DAS KINO