Filmclub | Ansichten vom 19. Jahrhundert

Der Leopard | Il Gattopardo

Giuseppe Tomasi di Lampedusa

Als literarische Vorlage für Luchino Viscontis episches Meisterwerk dient der einzige Roman des sizilianischen Schriftstellers Giuseppe Tomasi di Lampedusa. Der Leopard bzw. Il Gattopardo erschien postum 1958 und zeichnet ein Gesellschaftspanorama der Jahrzehnte 1860 bis 1910.

Die politischen Umwälzungen in Italien, ausgelöst durch den Siegeszug Giuseppe Garibaldis, ziehen gesellschaftliche Veränderungen nach sich. Der alte sizilianische Fürst Don Fabrizio (Burt Lancaster) versucht, sich oberflächlich mit den aufstrebenden bürgerlich-liberalen Kräften zu arrangieren, die Verheiratung seines Neffen Tancredi (Alain Delon) mit der Tochter des opportunistischen Bürgermeisters Angelica Sedara (Claudia Cardinale) steht im Mittelpunkt der filmischen Umsetzung. Luchino Visconti verdichtet die Romanvorlage zur Darstellung einer sich verändernden Gesellschaft in einer opulenten Verfilmung, die zwischen blühender Pracht und morbidem Glanz changiert.

I/F 1963; Regie: Luchino Visconti; Drehbuch: Suso Cecchi D’Amico, Pasquale Campanile, Luchino Visconti u.a.; Kamera: Giuseppe Rotunno; Musik: Nino Rota; mit: Burt Lancaster, Alain Delon, Claudia Cardinale u.a.; 185 Min.; ital. OmU

Mi 11. November 2020, 19:30 Uhr
DAS KINO, Giselakai 11
Vollpreis: Kartenpreis DAS KINO / Mitglied: Eintritt frei
Reservierung: T. 0662 873100 15
Einführung: Manfred Mittermayer
Mitveranstalter: DAS KINO