50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung

Evelyn Schlag

Touché. Erzählungen
© Helmut Gollner

Evelyn Schlags neuer Band enthält sechs Erzählungen, in denen mit hoher literarischer Sensibilität sechs weibliche Lebensstationen beschrieben werden. Die Autorin richtet ihr Augenmerk vor allem auf die von Liebe und Erotik bestimmten Entwicklungsstufen ihrer Heldinnen. So erzählt sie etwa von einer Dreizehnjährigen, die – ihrer leibfeindlichen Erziehung zum Trotz – tastend ihren Körper entdeckt. Oder von einer Frau, die ihren im Koma liegenden Mann pflegt. Oder von einer Witwe, die während einer Kur einen jüngeren Maler kennenlernt, aber den Schatten ihres verstorbenen Mannes nicht loswird. Die Geschichten zeugen nicht nur von großem psychologischen Scharfblick der Autorin, sonder Evelyn Schlag versteht es darüber hinaus, den sozialen und politischen Lebenshintergrund ihrer Figuren präzise auszuleuchten.

Do. 26. Mai 1994, 20:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg