50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Schreibwerkstatt mit Gudrun Seidenauer

Geschriebene Gesichter / Körper

© Lukas Beck

Wie wird eine erfundene Figur lebendig? Wie entstehen plastische Bilder, wie bewegen und erwecken wir geschriebene, erfundene, mit unserem Wahrnehmungsvermögen ausgestattete Gestalten aus 26 Buchstaben durch einen Text? In dieser Schreibwerkstatt stehen literarische (Selbst-)Porträts, Mini-Dramen und Gedichte im Mittelpunkt: Ausgehend von vielfältigen Textbeispielen aus der zeitgenössischen Literatur (von H.C. Artmann bis Juli Zeh) werden wir handwerklich mit dem Thema „Porträt“ experimentieren und unterschiedliche literarische Wege erproben. Bilder, Texte und Stimmen werden uns inspirieren, einen spezifischen und eigenwilligen Blick in Sprache zu verwandeln.

Gudrun Seidenauer, geboren 1965 in Salzburg, Studium der Germanistik und Romanistik, Lehrerin für Deutsch, Literatur und Literatur/Kreatives Schreiben am Musischen Gymnasium, Leiterin von Schreibwerkstätten seit 1992, lebt in Adnet bei Salzburg. Mehrere Literaturpreise und Stipendien. Zuletzt erschien der Roman „Der Kunstmann“ (Residenz Verlag, 2005). Schreiberfahrung ist erwünscht, bei der schriftlichen Anmeldung (bis 8. Jänner) bitte Texte im Umfang von maximal 2 Seiten einreichen.

Anmeldung:
Literaturforum Leselampe
Strubergasse 23
5020 Salzburg

Tel 422 781, Fax -27, e-mail: leselampe@literaturhaus-salzburg.at Termine:

Freitag, 18. Jänner, 17 Uhr bis Sonntag, 20. Jänner, 13 Uhr, Samstag, 5. April, 10 bis 17 Uhr

Kosten E 85 Veranstalter: Salzburger Literaturforum Leselampe

Fr. 18. Jänner 2008, 17:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg
85,-€