50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung

Heinz Czechowski

Gedichte

Geschichte als Materie der Poesie wird in Heinz Czechowskis Gedichten in Szene gesetzt – illusionslos und polemisch, melancholisch zuweilen und doch nicht ohne Humor. Landschaften und Menschen werden vergegenwärtigt, spielerisch absurde Gegenwelten und Phantasien entfaltet. Und nicht zuletzt werden das eine und das andere Deutschland abgeschritten, das erinnerte, das wirkliche und das imaginierte.

Mi. 16. Juni 1993, 20:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg
Moderation: Wulf Kirsten
Mitveranstalter: Verein Literaturhaus