50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung

Herta Müller

Herztier

Herta Müllers neuer Roman „Herztier“ erzählt die Geschichte einer Gruppe von Freunden (Studenten, Lehrern und Ingenieuren), die an der Diktatur zerbrechen und Selbstmord begehen. Die Geschichten der Toten werden durch Kindheitsfragmente und die Lebensgeschichte der Ich-Person zusammengehalten. Alle Geschichten laufen zwischen ihr und der Erzählerstimme hin und her, alle Geschichten schweifen ab zum Nachdenken über Wahrheit und Lüge, Aufrichtigkeit und Betrug. Es geht um die Bestechungs- und Anpassungsversuche, um den Geist des Widerstandes und die Verstöße gegen die Norm, um das Nicht-leben-Können und darum, wie „Menschen sich selbst zu einem Fehler werden können“.

Mo. 21. November 1994, 20:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg