50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Literaturfahrt mit Matthias Part

Literarisches Innviertel

„Gegrüßt sei mir das Land der Mostschädel“, beginnt ein Text von Robert Musil, den er zu Ehren von Richard Billinger verfasste. Doch nicht diesem gilt das Hauptaugenmerk bei der Literaturfahrt ins Innviertel, sondern Franz Stelzhamer und Alfred Kubin.
An Stelzhamer scheiden sich bis heute die Geister. Er zeigt mit Gedichten wie „Da blühade Kerschbaum“, dass die Mundart eine wahre Kunst ist, die den Wortschöpfungen in hochdeutscher Sprache um nichts nachsteht. Seine antisemitischen Ausfälle aber schockieren.
Das grafische und malerische Werk von Alfred Kubin, der von 1906 bis zu seinem Tod 1959 im kleinen Landschloss Zwickledt in Wernstein am Inn lebte, zählt zur Weltklasse. Aber auch als Autor hat er mit seinem phantastischen Roman „Die andere Seite“ neue Maßstäbe gesetzt.
Wir besuchen Stelzhamers Geburtshaus in Pramet (Bezirk Ried) und das Kubinhaus in Zwickledt (Bezirk Schärding). Darüber hinaus stellen wir Bezüge zur Literatur, Kunst und Kultur her: etwa zum Roman „Bitter“ von Ludwig Laher oder zum Künstler Herbert Fladerer, der in der Mühle im idyllischen Kößlbachtal lebte.

Literarische Reiseleitung: Matthias Part, geboren 1964 in Schärding, seit den 80er Jahren u.a. in der Literatur- und Medienbranche tätig.

Sa. 4. Oktober 2014, 08:15 Uhr bis 18:30 Uhr
Abfahrt Literaturhaus
48,- Euro Anmeldung erforderlich