50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Literaturfahrt

Literaturfahrt an den Attersee

Sa. 2. Oktober 2004, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
30,-€
Reservierung:

Bereits in den letzten drei Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts vermittelten die satirischen Romane Johann Beers unterhaltsame Einblicke in das adelige Landleben im Attergau. Um die Jahrhundertwende entstehen am Südufer in der ‚Berghof- Villa‘ des Komponisten Felix Brüll, wo Felix Salten, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Jakob Wassermann und Hugo von Hofmannsthal verkehren, und am Nordufer in Schloß Kammer, das Eleonora von Mendelssohn besitzt, Treffpunkte für Künstler aller Sparten. In den zwanziger Jahren verbrachte die junge Ilse Aichinger einige Sommer am Attersee. Und 1946 zog sich Heimito von Doderer einige Monate lang in das Jagdhaus seines Onkels zurück. Aber auch in der Gegenwartsliteratur hat die Atterseelandschaft ihre stimulierende Wirkung für SchriftstellerInnen nicht verloren, so bei Hans Eichhorn, einem der letzten Berufsfischer am Attersee, und bei Dorothea Macheiner, die in ‚Nixenfall‘ den Aufbruch einer Frau beschreibt. Reiseführerin: Mag. Renate Ebeling-Winkler, Germanistin, Historikerin, Anwohnerin des Attersees; Lesungen: Augustin Kloiber, Heimatkundliches Museum und Ortsarchiv St. Gilgen.
Programm: 10.00 Uhr Abfahrt Literaturhaus Salzburg, Strubergasse 23 Fahrt nach Schörfling, Seewalchen, Schloß Kammer, Mittagessen in St. Georgen, Fahrt mit dem Schiff ab Attersee (Südkurs) 18.00 Uhr Rückkunft in Salzburg
Anmeldung unbedingt erforderlich:
Literaturforum Leselampe
Strubergasse 23
5020 Salzburg
Tel 422 781, Fax -27,
e-mail: leselampe@literaturhaus-salzburg.at
Veranstalter: Salzburger Literaturforum Leselampe