50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung

Milo Dor

Abschied von Jugoslawien

In den Jahren 1991 bis 1993 hat Milo Dor in Essays und Gesprächen auf den Zerfall Jugoslawiens reagiert und nach Gründen für Haß und Barbarei im Land seiner Jugend gesucht. Der offene Brief an seinen ehemaligen Schulkollegen Mihailo Markovic, den stellvertretenden Vorsitzenden der regierenden Sozialistischen Partei Serbiens, wurde nach Erscheinen des Buches „Leb wohl, Jugoslawien“ (Otto Müller Verlag, 1993) beantwortet; vielleicht ist das der Beginn eines offenen Dialogs. Milo Dor wird auch davon berichten und Teile des übersetzten Briefes vorlesen.

Di. 28. September 1993, 20:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg
Mitveranstalter: Verein Literaturhaus