50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Mit Laura Freudenthaler

pinge.walk

Lesen und Flanieren digital
© Literaturarchiv Salzburg

Gemeinsam mit der Autorin und Literaturwissenschaftlerin Laura Freudenthaler „ergehen“ wir literarische Pfade auf eine neue Weise: An einzelnen Punkten in der Stadt verteilt, finden wir auf unserem Spaziergang Marker, auf denen sich Informationen zu Salzburger Autorinnen und Autoren abrufen lassen. Auf dem Smartphone bekommen wir Einblick in das Werk von H.C. Artmann, Gerhard Fritsch, Andreas Latzko, Ilse Aichinger, Irma von Troll-Borostyani, Georg Trakl und Gerhard Amanshauser. In der Wolf Dietrich Straße begegnen wir Franz Innerhofer und nutzen die Gelegenheit zu einer Kaffeepause im Café Röstzimmer 15.

Texte, Fotos, Manuskripte und Materialien bilden ein Netzwerk, das sich über die Stadt spannt und verschiedene Facetten SalzburLayout 1gs verknüpft. Als lesende Flaneure begegnen wir der Stadt neu und finden literarische Spuren vor: Die Stadt als Textraum.

Nähere Informationen unter www.salzburg.pingeb.org/pinge-walk

Di. 22. Mai 2018, 17:00 Uhr
Treffpunkt: Literaturhaus Salzburg
Eintritt frei
Mitveranstalter: Literaturnetz Salzburg, Studienrichtungsvertretung Germanistik