50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesungen und Gespräch

Ruth Cerha | Margit Schreiner

Bora. Eine Geschichte vom Wind | Das menschliche Gleichgewicht

Ruth Cerha erzählt in ihrem berührenden Roman „Bora. Eine Geschichte vom Wind“ von einer Schriftstellerin, die es seit Jahren auf eine kleine kroatische Insel zieht – eine   Geschichte über Flucht, inneren Rückzug und eine großen Liebe.

Margit Schreiner schreibt in ihrem Roman „Das menschliche Gleichgewicht“ über ein Ehepaar, das sich auf einer einsamen Insel erholen möchte. Doch kurzfristig schließt sich ihnen Sarah an – am Ende verändert der Inselaufenthalt nicht nur Sarahs Leben.

Im Anschluss: Die Autorinnen im Gespräch mit Alexandra Schmidt Frauenbeauftragte der Stadt Salzburg, und Christa Gürtler, Literaturforum Leselampe. Mit kleiner Erfrischung.

 Ruth Cerha, geb. 1963 in Wien, wo sie auch lebt; schreibt seit 2004 Prosa. „Bora. Eine Geschichte vom Wind“ erschien 2015 in der Frankfurter Verlagsanstalt.

Margit Schreiner, geb. 1953 in Linz, wo sie nach Stationen in Japan, Salzburg, Paris, Berlin und Italien wieder lebt; „Das menschliche Gleichgewicht“ erschien 2015 im Schöffling Verlag.

 

Mi. 18. November 2015, 19:30 Uhr
Stadt:Bibliothek, Panoramabar
Eintritt frei
Moderation: Alexandra Schmid
Mitveranstalter: Frauenbüro der Stadt Salzburg