50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Schreibwerkstatt mit Ludwig Laher

Sich mit Worten ein Bild machen

Jede/r soll ein ‚ansprechendes‘ Bild im A4-Format oder größer mitnehmen, auf das er/sie gern mit Worten eingehen möchte. Das können Fotos von Menschen oder Plätzen sein, Gemälde oder Zeichnungen usw. Am ersten Tag werden wir zur Einstimmung gleich Texten etlicher Autorinnen und Autoren begegnen, die sich die Mühe machten, eine adäquate Sprache für die unterschiedlichsten Bilder zu finden. Alle Teilnehmer/innen werden dann im Verlaufe des Wochenendes einem von mir gewählten Bild beizukommen trachten, dem selbst ausgesuchten und einem der von anderen mitgebrachten. Dazu werden sich sicherlich aufschlussreiche Gespräche über Inhalte und literarische Verfahren entspinnen. Die bloße Beschreibung des Betrachteten ist nur eine Möglichkeit des Zugangs. Es kann auch um Deutung gehen, um Wertung, um das Bild als Absprungbasis in assoziative Verknüpfungen.
Papier, Bleistift, ev. Laptop sind mitzubringen. Kopien aller geschaffenen Texte werden für alle erstellt werden.

Leitung: Ludwig Laher, geboren 1955 in Linz, lebt in St. Pantaleon (Oberösterreich) und Wien. Er schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele. Drehbücher und Übersetzungen, daneben wissenschaftliche Arbeiten. Sein neuer Roman „Bitter“ erschien 2014, sein Gedichtband „was hält mich“ wird im September erscheinen (Wallstein Verlag).

 

Fr. 2. Oktober 2015, 14:00 Uhr bis So. 4. Oktober 2015, 13:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg
Kosten: 120,– Euro Anmeldung erforderlich