50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Literaturfahrt

Thomas Bernhard in Traunstein – Ein literarischer Spaziergang

Anlässlich des 20. Todestages des Dichters hat die Stadt Traunstein, der Kindheitsort Bernhards, ein vielfältiges Programm erstellt, unter anderem einen Spaziergang auf Thomas Bernhards Spuren, den wir im Oktober exklusiv für unsere Literaturfahrt reserviert haben.
In der Erzählung „Ein Kind“, erschienen 1982, bearbeitet Bernhard seine Traunsteiner Zeit zwischen 1937 und 1943 literarisch und nicht eben freundlich. „Traunstein unten liegt auf einem Moränenhügel, aber Ettendorf liegt noch viel höher, sozusagen vom Berg der Weisheit blickte man auf die Niederungen des Kleinbürgertums hinunter […].“
Auf einem 2,5-stündigen Spaziergang erfahren wir biographische und literarische Bezüge im Werk Bernhards zum Ort Traunstein. Wo befindet sich das Haus seiner Kindheit, welcher Weg führte das Kind Thomas Bernhard zum Großvater, welche Plätze dienten als Vorlage zur literarischen Bearbeitung?
Den Nachmittag lassen wir gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Den Spaziergang führt Willi Schwenkmaier, Germanist und Historiker, gebürtiger Traunsteiner und, wie er selbst sagt, „unverbesserlicher Bernhardianer“.

Anmeldung erforderlich! Gutes Schuhwerk und Gehfreude mitbringen! Rückkehr ca. 19.00 Uhr. Treffpunkt: 12.45 Uhr beim Infopoint vor dem Salzburger Hauptbahnhof

Sa. 10. Oktober 2009, 12:45 Uhr
30,-€ (inkl. Bahnfahrt, Spaziergang)