50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Filmclub | 1914 – Ende und Anfang eines Jahrhunderts

Trotta

Joseph Roth

D 1971, Regie: Johannes Schaaf, Drehbuch: Johannes Schaaf und Maximilian Schell, mit: András Bálint, Rosemarie Fendel, Doris Kunstmann, Elma Bulla, Tamás Major, Heinrich Schweiger u.a.; 95 Min

Der junge Offizier Franz Ferdinand Trotta kehrt nach dem Ende des Ersten Weltkriegs aus russischer Gefangenschaft nach Wien zurück. Doch seine Welt, die Österreichisch-Ungarische Monarchie, ist untergegangen, in der neuen gesellschaftlichen Situation findet er sich nicht mehr zurecht.
Trotta verliert sein gesamtes Vermögen, seine Frau beginnt ein lesbisches Verhältnis mit einer emanzipierten ungarischen Künstlerin. Zuletzt verliert er alle Lebensenergie – seine Orientierungslosigkeit in einer für ihn fremden sozialen Umgebung spiegelt den endgültigen Verlust des „goldenen Zeitalters der Sicherheit“ (Stefan Zweig).
Als Vorlage für den Film diente Joseph Roths 1938 erschienener Roman „Die Kapuzinergruft“, die Fortsetzung seines berühmten Familien- und Epochenromans „Radetzkymarsch“.

Mi. 12. März 2014, 19:00 Uhr
Das Kino
Vollpreis: Kartenpreis DAS KINO / Mitglied: Eintritt frei
Einführung: Manfred Mittermayer
Mitveranstalter: DAS KINO