50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Literatur ab Hof

WEG/E GEHEN

© Salzburger Freilichtmuseum/Nell

Am Bahnhof wartet man gemeinsam mit Bertha. Sie will sich auf den Weg machen — weg gehen. Ihren Weg gehen. . .

Bertha und die TeilnehmerInnen begegnen auf dem gemeinsamen Weg durch das Museumsgelände Figuren in literarischen Räumen. Kreuzungen und Zeiten queren sich, Gebäude werden erlebbar gemacht, befreit und unabhängig von scheinbar gefestigten Vorstellungen rund um ländliche Idylle und sogenannte Heimat. Literatur bricht vorgefertigte Bilder und Klischees auf, eröffnet Assoziationsräume und stellt neue Fragen.

Geschichten, Texte und Gedichte aus verschiedenen Epochen rund ums Weggehen und Ankommen werden am Gelände des Salzburger Freilichtmuseums inszeniert. Räume werden durch Kunst – Literatur und Schauspiel – neu erschlossen. In einem geführten Rundgang werden die Gebäude, die Wege und ihre Landschaft zur Bühne für Literatur aus verschiedenen Genres und Epochen und somit ein ganz besonderer „Kunst-Raum“.

Eine Inszenierung von dietext, Christian Sattlecker & Salzburger Literaturforum Leselampe

Treffpunkt:
Bahnhof Flachgau

Dauer:
Es finden vier Rundgänge á 2 Stunden bei jedem Wetter statt, jeweils um 11 und 14 Uhr. Wir möchten darauf hinweisen, dass man für den zweistündigen Spaziergang gut zu Fuß sein sollte

Sa. 15. September 2018, 11:00 Uhr
Salzburger Freilichtmuseum, Hasenweg 1, 5084 Großgmain
€ 15/12 Anmeldung erforderlich
Reservierung: Tel. 0662 8500110 oder salzburger@freilichtmuseum.com
Mitveranstalter: Salzburger Freilichtmuseum, dietext. produktion & vermittlung von texten und kulturellen projekten