50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung

William Carpenter

Ein Hüter der Herden

„Das Buch begann als politisches Statement zu der Art, in der Aids-Kranke von der Gesellschaft gebrandmarkt werden. Ausgehend von der Darstellung eines männlichen Opfers, gerät in den Mittelpunkt nach und nach die Darstellung einer authentischen weiblichen Figur, die schließlich über ihre Erfahrungen mit der Krankheit zu einer Bejahung des Lebens kommt, indem sie Hingabe, Sorge und Verantwortlichkeit lernt und in einem Klima ethischer Verwirrung immer wieder Kraft in der Natur findet.“ (William Carpenter)

Mi. 5. Mai 1993, 20:00 Uhr
Literaturhaus Salzburg
Erwin Einzinger
Mitveranstalter: Residenz Verlag