50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Literaturgespräch

Aufgeblättert

Literaturgespräch mit Christa Gürtler, Petra Nagenkögel, Klaus Seufer-Wasserthal, Anton Thuswaldner. ‚Aufgeblättert‘ werden diesmal folgende literarische Neuerscheinungen: Christa Gürtler präsentiert den vielbeachteten Debütroman ‚Berge Meere Menschen‘ von Maria E. Brunner, in dem sie in einer faszinierenden Verdichtung vom Aufwachsen eines Kostkindes und seiner Flucht aus der Südtiroler Bergbauernwelt erzählt. Petra Nagenkögel empfiehlt die Lektüre des jüngsten Romans des Georg-Büchner-Preisträgers 2004, Wilhelm Genazino. In ‚Die Liebesblödigkeit‘ erzählt er von einem Mann, der zwei Frauen liebt und eine verlassen will, obwohl er nur mit beiden leben kann. Klaus Seufer-Wasserthal plädiert für die beeindruckende ‚Geschichte eines Lebens‘ von Aharon Appelfeld, dessen behütete Kindheit in Czernowitz über Nacht endet. Er überlebt die Kriegsjahre im Ghetto, in Lagern und Wäldern und erreicht schließlich Palästina. Anton Thuswaldner stellt Gerhard Roths neuen Roman ‚Das Labyrinth‘ vor – eine faszinierende Reise durch die Literaturgeschichte und die Archive des Wissens, eine Spurensuche im Spiegelkabinett unserer Realität, die im Brand der Wiener Hofburg ihren Ausgang nimmt. ‚Aufgeblättert‘ werden die Neuerscheinungen von Christa Gürtler (Literaturwissenschafterin, Lektorin, Leiterin der Leselampe), Petra Nagenkögel (Schriftstellerin), Klaus Seufer-Wasserthal (Buchhändler, Rupertus Buchhandlung), Anton Thuswaldner (Literaturkritiker).
Veranstaltungsort: Rupertus Buchhandlung

Fr. 22. April 2005, 19:30 Uhr
Rupertus Buchhandlung
Eintritt frei
Mitveranstalter: Rupertus Buchhandlung