SALZ - Aktuelle Ausgabe

SALZ 183

fünfzig.2

50 Jahre Rauriser Literaturtage – wir gratulieren ganz herzlich …

… den Preisträgern dieses außergewöhnlichen Jahres, Benjamin Quaderer und Martin Mader, den Rauriser Verantwortlichen, dem Kulturverein Forum Rauris, Ines Schütz und Manfred Mittermayer – wir hätten Euch mehr Glück für dieses Jubiläum gewünscht, sind aber auf die Rauriser Literaturtage digital schon äußerst gespannt – und allen, die in den letzten 50 Jahren die Literaturtage möglich gemacht haben, manchen Widrigkeiten zum Trotz, immer für die ausgezeichnete Literatur. Seit 1992 sind wir mit dabei, seit 2005 erscheint SALZ für unsere Leserinnen und Leser und das Rauris-Publikum direkt zu den Literaturtagen (vorher waren es „Nachlese-Ausgaben“).
Mit dieser besonders umfangreichen SALZ-Ausgabe hoffen wir, einen Beitrag zum Jubiläum zu leisten, mit herausragenden Arbeiten von Monika Pichler, die eigens eine Verpackung für SALZ geschaffen hat.

Barbara Stasta & Magdalena Stieb

Aktuelle Ausgabe bestellen


Inhalt SALZ 183

4
fünfzig.2
Ines Schütz
7
Falsch und falsch wird endlich gut
Anne-Sophie Scholl
10
Das dritte Programm
Benjamin Quaderer
14
Überall ist Abstand
Zita Bereuter
17
Abstand ist überall
Martin Mader
35
Ich an meiner Seite
Birgit Birnbacher
38
Das Pegasus-Prinzip
Nina Blazon
41
Kapitel 1
Raphaela Edelbauer
45
Grüße aus aller Welt
Erwin Einzinger
50
The Prediction of Suicide
Norbert Gstrein
54
Sprachmagie und Zeitkritik
Anton Thuswaldner
57
Was macht sie?
Yasmin Hafedh
60
dichte Packung
Bodo Hell
67
Kennwort Bundeshymne
Peter Henisch
70
Rauris und der Nobelpreis
Brita Steinwendtner
72
Gedicht
Dagmara Kraus
74
Winterpostkarte London
Judith Kuckart
76
dreipunktewürfel, eselsoden, kalendriner
Dalibor Markovic
79
Collagen
Herta Müller
82
Owa jetzt eahlich: Schau wia Schnee dass ois ist
Anna-Lena Obermoser
86
Marina
Julya Rabinowich
90
Das Nacht-Tier
Jens Rassmus
92
Wahre Geschichte
Peter Rosei
96
Mut
Raoul Schrott
99
Schiffbruch
Peter Stamm
102
Im Koffer | Pudding Home
Kinga Toth
104
Marginalie zu Rauris. Eine Erinnerung
Rudolf Habringer