SALZ 2020

SALZ erscheint 4 x im Jahr.
Einzelheft 7,– Euro zzgl. Portokosten
Jahresabo Inland: 23,– Euro
Jahresabo Ausland: 27,– Euro

März

SALZ 179 | Rauriser Literaturtage 2020
Begleitheft zur traditionsreichen Salzburger Literaturveranstaltung. Alle zu den Rauriser Literaturtagen 2018 eingeladenen Autorinnen und Autoren werden mit neuen literarischen Texten präsentiert, bei den PreisträgerInnen des Rauriser Literaturpreises und des Förderungspreises werden auch die Laudationes veröffentlicht.
Präsentation: 25. 3. bis 29. 3. 2020 im Rahmen der 50. Rauriser Literaturtage

Juni

SALZ 180 | Heimaten

Heimat – einen umstrittener, instrumentalisierten Begriff neu denken: dieser Aufgabe stellt sich SALZ mit einer eigenen Ausgabe. Eingeladen werden Autorinnen und Autoren, ihre Sichtweisen, Ideen und Vorbehalte literarisch zu formulieren.
Kuratiert wird diese SALZ-Ausgabe von Liliane Studer.
Präsentation: 16. 6. 2020, Literaturhaus Salzburg

September

SALZ 181 | Nahaufnahmen 26
Die Nahaufnahmen begleiten das literarische Jahr in Stadt und Land Salzburg, sie dokumentieren die literarischen Stipendien und Preise mit Textauszügen und Laudationes. Außerdem bekommen Salzburger Schriftstellerinnen und Schriftsteller die Gelegenheit zur Erstveröffentlichung ihrer neuen Texte.
Präsentation noch offen

Dezember

SALZ 177 | Abgelichtet

Anlässlich des 20. Todestages und des 100. Geburtstages von H. C. Artmann (1921 – 2000), der seit 1974 in Salzburg lebte, gestaltet SALZ eine Ausgabe zu dem großen österreichischen Schriftsteller. Autorinnen und Autoren werden eingeladen, in Texten über H. C. Artmann, seine Literatur und seine Wirkung zu reflektieren. Kuratiert von Werner Michler.
Präsentation: Jänner 2021

 

Jede Ausgabe enthält:

  • gesalzen – Glosse von Fritz Popp
  • Informationsleiste für AutorInnen und LeserInnen über Preise, Stipendien und Ausschreibungen
  • Präsentation von Arbeiten bildender Künstlerinnen und Künstler