SALZ 2018

SALZ erscheint 4 x im Jahr.
Einzelheft 7,– Euro zzgl. Portokosten
Jahresabo Inland: 23,– Euro
Jahresabo Ausland: 27,– Euro

März

SALZ 171 | Rauriser Literaturtage 2018
Begleitheft zur traditionsreichen Salzburger Literaturveranstaltung. Alle zu den Rauriser Literaturtagen 2017 eingeladenen Autorinnen und Autoren werden mit neuen literarischen Texten präsentiert, bei den PreisträgerInnen des Rauriser Literaturpreises und des Förderungspreises werden auch die Laudationes veröffentlicht.
Präsentation: 29. 3. bis 2. 4. 2017 im Rahmen der Rauriser Literaturtage

Juni

SALZ 172 | Was Tiere tun

In Zusammenarbeit mit Werner Michler werden Autorinnen und Autoren eingeladen, Text und Tier zusammenzubringen: ein in der Literaturgeschichte immer wiederkehrendes Thema, sind die Tiere in der Gegenwartliteratur sehr präsent. Angefragt werden u. a. Marjana Gaponenko, Teresa Präauer, Nora Gomringer, Dorothee Elmiger und Peter Waterhouse.
Präsentation: 26. 6. 2018, 18 Uhr |  Haus der Natur

September

SALZ 173 | Lyrics (Arbeitstitel)

Das Themenheft im Herbst lässt Musik und Literatur rauschen: Die Verleihung des Nobelpreises für Literatur an Bob Dylan brachte die Diskussion um das gesungene Gedicht ins Rollen. (Über) Songs schreiben ist Bestandsaufnahme und Werkstattbericht österreichischer Song- und LiteraturschreiberInnen. Ein Zusammentreffen von Literatur und Lyrics: „Es wird schön gewesen sein“ (Erstes Wiener Heimorgelorchester).
Präsentation: 19. 10. 2018 |  Ort wird noch bekanntgegeben

Dezember

SALZ 170 | Nahaufnahmen 24
Die Nahaufnahmen begleiten das literarische Jahr in Stadt und Land Salzburg, sie dokumentieren die literarischen Stipendien und Preise mit Textauszügen und Laudationes. Außerdem bekommen Salzburger Schriftstellerinnen und Schriftsteller die Gelegenheit zur Erstveröffentlichung ihrer neuen Texte.
Präsentation wird noch bekanntgegeben.

Jede Ausgabe enthält:

  • gesalzen – Glosse
  • Informationsleiste für AutorInnen und LeserInnen über Preise, Stipendien und Ausschreibungen
  • Präsentation von Arbeiten bildender Künstlerinnen und Künstler