50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Filmclub | Aus der Welt von Gestern

Eyes Wide Shut | Arthur Schnitzler

Mi. 18. April 2012, 19:00 Uhr
DAS KINO
Vollpreis: Kartenpreis DAS KINO / Mitglied: Eintritt frei
Reservierung:

USA 1999, Regie: Stanley Kubrick, Darsteller: Nicole Kidman, Tom Cruise, Todd Field, Sidney Pollack, 159 min; engl. OmU.

Stanley Kubricks letzter Film (er verstarb nur eine Woche nach der ersten Vorführung) ist ein faszinierendes Experiment: Der Regisseur verlagert das Geschehen von Arthur Schnitzlers 1925/26 erschienener Traumnovelle in das New York der späten 1990er Jahre.

Und tatsächlich funktioniert die Übertragung von Schnitzlers Vorlage aus der Zwischenkriegszeit in eine scheinbar völlig veränderte Welt am Ausgang des 20. Jahrhunderts überraschend gut: Die Irritation einer scheinbar harmonischen ehelichen Beziehung zwischen Angehörigen der oberen Mittelschicht einer Großstadt, die plötzlich über ihre verdrängten erotischen Begierden sprechen und dadurch die trügerische Sicherheit ihrer bürgerlichen Existenz ins Wanken bringen, wirkt auch im amerikanischen Ambiente.
Die Freizügigkeit, mit der im Film sexuelle Inhalte dargestellt sind, führte immerhin dazu, dass für den US-Markt eine eigene, abgemilderte Fassung hergestellt werden musste.

Jahrelang hatte Kubrick seinen Plan verfolgt, Schnitzlers Erzählung auf die Leinwand zu bringen. Im Verlauf einer Drehzeit, deren Dauer alle gewohnten Dimensionen sprengte, musste der detailbesessene Regisseur sogar Schauspieler auswechseln, die ihm nicht so lange zur Verfügung standen. Im Mittelpunkt aber stand die schauspielerische Selbst-Erfahrung des Ehepaares Nicole Kidman und Tom Cruise – eine Besetzung, bei der sich filmische Handlung und private Wirklichkeit immer mehr zu vermischen schienen.

Einführung: Manfred Mittermayer
Mitveranstalter: DAS KINO