50 Jahre Salzburger Literaturforum Leselampe
Lesung und Diskussion

Literarische Bergtouren. Von Ludwig Haller bis Ludwig Hohl

„Die Hälse werden im Gebirge frei! Es ist ein Wunder, daß wir nicht singen“, schrieb Franz Kafka in seiner Erzählung „Der Ausflug ins Gebirge“. Die Berge im Allgemeinen und die Alpen im Besonderen stehen im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung „Literarische Bergtouren“, die inmitten der Ausstellung „Der Berg ruft!“ stattfindet. Seit dem 18. Jahrhundert und dem Entstehen des Tourismus waren die Berge und die Eroberung der Gipfel Ziel- und Fluchtpunkt der Bergsteiger. Begleitet wurden die alpinistischen Pionierleistungen durch ein zunehmendes künstlerisches Interesse, von der Malerei bis zur Literatur, das bis in die Gegenwart reicht. In einer Lesung mit Peter Scholz, Salzburger Landestheater, werden literarische Texte über Aufstiege und Abstürze von Ludwig Haller bis Ludwig Hohl präsentiert, und in einer Podiumsdiskussion wird die Frage beleuchtet, welche Rolle die Berge im literarischen Diskurs spielen.
Programm: 18 Uhr Lesung: Literarische Bergtouren 1 mit Peter Scholz
19 Uhr Podiumsdiskussion: Bergtexte/Textberge mit Waltraud Krainz, Karl Müller, Wolfgang Straub, Martin Uitz,
Moderation: Brita Steinwendtner 21 Uhr Lesung: Literarische Bergtouren 2 mit Peter Scholz

Fr. 26. Mai 2000, 18:00 Uhr
"Der Berg ruft!", Altenmarkt
Moderation: Brita Steinwendtner
Mitveranstalter: SalzburgerLand Tourismus