Schreibwerkstatt mit Michael Stavarič

Weltrettdings für Vorangeschrittene

© Yves Noir

Nature writing und Climate ficiton boomen – ist die Literatur dazu geeignet, die Welt zu retten? In dieser Schreibwerkstatt beschäftigen wir uns mit ökologischen Aspekten/Fragen – und wie man diese ins eigene literarische Schreiben integrieren kann. Zunächst setzen wir uns mittels stilistischer Aufgaben mit dem eigenen Schreiben auseinander: Wie kann das eigene Schreiben verbessert, also „literarischer“ gestalten werden? Was dies im Detail bedeutet, werden wir diskutieren und erarbeiten.

In weiterer Folge fügen wir dieser formalen Auseinandersetzung eine Themen- und Plotentwicklung hinzu, die sich mit Klima- und Naturschutz auseinandersetzt. Beispiele aus der Praxis werden hierbei diskutiert, eigene Themen und Plots werden entworfen. Dabei werden wir gemeinsam Überlegungen anstellen, wie sich Ökologie und Naturschutz in Buchprojekten integrieren lassen – und wie man Leser*innen grundsätzlich dafür gewinnen und sensibilisieren kann. Von sprechenden Tieren bis hin zu innovativen Umweltschutztechnologien, alles soll und darf die Projektentwürfe bereichern.

Leitung: Michael Stavarič, geboren 1972 in Brno (Tschechoslowakei), lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Dozent in Wien. Zuletzt erschienen der Roman „Fremdes Licht“ (Luchterhand Verlag, 2020) und das Buch „Faszination Krake“ (illustriert von Michèle Ganser, Leykam Verlag 2022.

Termine: Freitag, 30 September 2022 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag, 1. Oktober 2022 10.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag, 2. Oktober 2022 10.00 bis 13.00 Uhr

Fr 30. September 2022, 15:00 Uhr bis So 02. Oktober 2022, 13:00 Uhr
Literaturhaus
€ 110,– Anmeldung erforderlich
Reservierung: T. 0662 422781 oder leselampe@literaturhaus-salzburg.at