Cover von: Anna Aicher
SALZ 179

Heimaten

Heimaten: ein Zustand, Fluchtgrund, Sehnsuchtsort, eine Selbstverständlichkeit, Tradition, Unerreichbarkeit – ein aufgeladener Begriff, politisch vereinnahmt, missbraucht, verschmäht.

Dieser Vielschichtigkeit des Begriffs haben sich die von SALZ eingeladenen Autorinnen und Autoren literarisch genähert, in Gedichten, Essays, Kurzprosa und Romanauszügen. Wir bedanken uns bei allen, die sich darauf eingelassen haben. In den letzten Wochen und Monaten wurden die Staatsgrenzen geschlossen, wir wurden auf unsere engste Umgebung, unsere Wohnungen, auf Innenräume verwiesen. Ortswechsel waren kaum möglich – wir hatten uns einzurichten, wo wir uns befanden.

Der Dank für diese SALZ-Ausgabe gilt vor allem auch Liliane Studer (Schweizer Literaturvermittlerin, Lektorin, Publizistin), die diese Ausgabe mit Ideenreichtum und Umsicht kuratiert hat.

Anna Aicher hat sich auf eine in der Regel nur von TouristInnen genutze Route durch Salzburg begeben. In ihrer Fotoserie „meine Lieder – meine Träume“ hat sie die „Sound of Music-Tour“ festgehalten.
Foto­arbeiten, die in der Beobachtungsgenauigkeit diese SALZ-Ausgabe präzise begleiten. Vielen Dank für diese Möglichkeit.

Großzügig unterstützt wird diese Ausgabe auch von proHelvetia, vielen Dank dafür.

Mit diesem ersten SALZ in diesem Jahr – die Ausgabe zu den Rauriser Literaturtagen musste ja leider wie die Rauriser Literaturtage selber auf 2021 verschoben werden – wünschen wir Ihnen einen guten Sommer

herzlich Ihre Barbara Stasta-Stadlmair & Magdalena Stieb

Guy Krneta · Repatriierungsflug
SALZ-Ausgabe bestellen

Inhalt Heimaten

4-5
Auf der Suche nach Heimaten
Liliane Studer
6-8
Heimwehen
Ana Marwan
9-12
Brief an die Mutter
Versuch über die Heimat Anna Kim
13-15
heimat. niemals allein
Ulrike Ulrich
16-18
Der erste Platz
Hanna Sukare
19-21
Try high
Mutmaßungen über Dee Henriette Vasarhelyi
22
Im Dezember
Sabine Gruber
23-24
Sweet Home
Zsuzsanna Gahse
25-31
Heimat, Virus und Identitäten
Vladimir Vertlib
32-34
Hoamat
Ein Begriff im Spiegel von Liedern aus 30 Jahren Fritz Messner
35-38
Eine poetische Wahl der Herkunft
Annette Hug
39-44
Krähennest
Karin Peschka
45-49
Heimatroman Malina
Dragica Rajčić Holzner
50-52
Gedichte
Christian Lorenz Müller
53-57
Repatriierungsflug
Guy Krneta
58-60
Jana
Auszüge aus dem gleichnamigen Roman Ekaterina Heider
64
Vorwärts in die Vergangenheit oder Gelsen statt Babyelefanten
Gesalzen Fritz Popp